Filmbilanz 1/2017

Filmbilanz 1/2017

21.01.2017 19:43

Ich bin auch mal wieder zurück. Wie die Zeit vergeht...

Hier werde ich alle Filme auflisten, die ich in diesem Jahr gesehen habe. Es wird also ständig Updates geben. Vor allem zu meinem eigenen Vergnügen und zur besseren Übersichtlichkeit. Man vergisst ja doch so viel im Laufe eines Jahres.


Film 1/2017 am 03.01.2017: Star Wars - Das Erwachen der Macht (2015) auf DVD

Was für eine Enttäuschung, was für ein durchschnittlicher Film. Da hatte ich gerade Ende letzten Jahres meinen Frieden mit der Original-Trilogie gemacht (hier nachzulesen) und dann so etwas. Schockierend, dass dafür Millionen Menschen ins Kino gerannt sind, allein 9 Millionen in Deutschland. Dabei gibt es doch so viel bessere Filme, unfassbar.

Daisy Ridley ist der neue Mark Hamill und ansonsten fühlt sich der Film wie eine 1:1 Kopie des ersten Star Wars Films von 1977 an, eine regelrechte Recyclingmaschine ohne Inspiration. Diesen Film hätte man nicht gebraucht, genausowenig wie das Remake von Psycho 1998. Aber erzähl das mal einer den Star Wars-Jüngern, den man offenbar alles (überteuert) verkaufen kann. Als dieser Darth Vader für Arme auftaucht, musste ich echt mit den Augen rollen, ernsthaft? Zahlreiche Szenen und Elemente wurden exakt kopiert, nur halt jetzt ne Frau als Hauptdarstellerin (wie ihre Vorgängerinnen Fisher und Portman hübsch und dunkelhaarig, wie übrigens auch Felicity Jones) und dazu ein Quotenschwarzer. Nicht zu fassen.



Was mich außerdem genervt hat, dass alle 10 Minuten wild und sinnlos herumgeballert wurde oder irgendetwas explodieren musste, das hat man anscheinend an die heutige Mainstream-Seh-Generation angepasst. Teilweise war der Film unterhaltsam, was ihn vor einer kompletten Katastrophe bewahrt. Daisy Ridley fand ich zunächst blass, im Laufe des Films gefiel sie mir aber immer besser (schauspielerisch) und im Endeffekt ist sie das Einzig wirklich Positive von "The Force Awakens". Was so ein toller Schauspieler wie Oscar Isaac in so einem oberflächlichen Machwerk verloren hat, frage ich mich allerdings auch.

Die Han Solo Nummer war die einzige Überraschung des Films, Harrison Ford ist aber echt unglaublich alt geworden. Wie ich Star Wars aber kenne, würde mich nicht wundern, wenn Han Solo im nächsten Film den Gandalf macht. Die Story ist sowieso Banane, gestelzte Dialoge, ach so lustige Droiden mit geheimen Nachrichten, ein noch viel größerer Todesstern (natürlich), noch finsterere Gestalten inklusive Darth Vader für Arme, das ewige Gerangel um diese bescheuerte Macht, seichte Familienbande und fertig ist "Das Erwachen der Macht". Nuff said.

Bewertung: 5/10

Einstellungen
  • Erstellt von Sandro In der Kategorie Allgemein am 21.01.2017 19:43:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 21.01.2017 20:58
Beliebteste Blog-Artikel Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Xobor Blogs